HiQ ChartTechnik – Coaching und Therapie

 

HiQ

HiQ ChartTechnik ist ein Konstrukt zur effizienten Hypnoseintervention beim Coaching und in der Therapie auf Basis des humanistischen Weltbildes. Die Lösung, wie auch der Lösungsweg, ist bereits im Klienten angelegt, aber mangels Kenntnisse ist er nicht in der Lage, ihn zu finden. Die Aufgabe des Coaches oder Therapeuten besteht darin, den Klienten zu unterstützen, seinen eigenen Lösungsweg erfolgreich zu beschreiten.

 

Entwickelt wurde das HiQ-Konstrukt maßgeblich von Jens von Lindeiner (HiQ-Institut), in dessen Entwicklerteam ich mitarbeite und HiQ von Anfang an bei meinen Klienten mit eingesetzt habe

 

Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft

Wenn etwas in der Zukunft anders laufen soll als heute, muss man heute beginnen, daran zu arbeiten. Dies beinhaltet zuerst eine Neuorientierung: Wer bin ich heute, was habe ich als „Werkzeug“ zur Verfügung? Daraus folgt dann der Blick auf die Vergangenheit: Warum fehlt mir dies oder das? Warum wurde dieses Werkzeug nicht entwickelt?

Daraus folgt die Vorgehensweise:

1) Vergangenheit aufräumen
2) Gegenwart strukturieren
3) Zukunft frei gestalten

wobei 1) dem therapeutischen Bereich zugerechnet werden kann, 2) und 3) eher dem Coaching. Was bei dieser Aufstellung klar wird, ist, dass die Zukunft nicht frei gestaltet werden kann ohne die Gegenwart zu strukturieren. Und das geht erst zufriedenstellend, wenn die Vergangenheit aufgeräumt wurde. Abkürzungen gibt es nicht, auch wenn der Wunsch nach einer „Wundersitzung“ in jedem Menschen steckt.

 

Coach oder Selbstcoaching?
Therapeut oder Selbsttherapie?

Das schöne an HiQ ist, dass die Art, wie man an sich arbeitet, offen bleiben kann. Wer es vorzieht, zu einem Therapeuten/Coach zu gehen, kann dies tun, und wer gerne eigenverantwortlich mit sich arbeiten möchte, kann an wenigen Wochenenden Selbsthypnose und Selbstcoaching mit HiQ erlernen, um von nun an unabhängig von Therapeuten und Coaches zu sein.

 

Schulungen

Seit 2015 bieten wir die Schulung HiQ-Selbstcoaching/Selbsttherapie im HiQ-Institut in Duisburg, wie auch in der Hypnosepraxis Taunusstein an. Ziel ist es, den Klienten so selbständig werden zu lassen, dass sich dieser, bis auf wenige Ausnahmen, alleine unterstützen und coachen kann.

1) HiQ Basiskurs
Der HiQ-Basiskurs richtet sich an alle, die die Hypnose und die Humanistische Hypnose kennenlernen möchten. Er vermittelt das nötige Basiswissen und bildet die Grundlage für die hypnotische Arbeit mit dem eigenen Unbewussten.

2) HiQ Praxiskurs
In den HiQ-Praxiskursen klären Sie Ihre eigenen Themen, und lernen zugleich die HiQ-Methoden intensiv im eigenen Erleben kennen. Sie arbeiten innere Blockaden auf und können schon während der Laufzeit des Kurses erste Veränderungen im Alltag bemerken.

3) HiQ Profikurs
Die HiQ-Profikurse richten sich gezielt an Menschen, die die Humanistische Hypnose in der eigenen Arbeit als Therapeuten, Coaches oder Trainer einsetzen wollen. Diese Hypnosekurse vermitteln jeweils spezielle Methoden für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete und bieten zugleich die Möglichkeit, sich mit anderen professionellen Anwendern auszutauschen.

Bei Interesse sprechen Sie uns an, aktuelle Schulungstermine in der Hypnosepraxis Taunusstein finden Sie hier

e6

Erik Grösche absolvierte
das Hypnosetraining
durch Gerry Kein / USA,
die MasterClass bei
Anthony Jacquin / England
ist zertifizierter
Hypnosetherapeut
(UKHTC)
sowie Mitentwickler und Trainer
der Humanistischen Hypnose
am HiQ-Institut Duisburg